drops

„Drops“ von Lilian Hoenen und Felix Hawelka ist eine Meditation über Festes und Flüssiges, Beobachtung eines Gestaltwerdungsprozesses mit Irritationen durch reversible Zeit. Wenn wir „Drops“ anschauen, können wir beobachten, wie wir aus Amorphem Objekte machen, dabei ist alles, was wir sehen, Wasser in Bewegung. (Wintersemester 09/10)

drops

„Drops“ von Lilian Hoenen und Felix Hawelka ist eine Meditation über Festes und Flüssiges, Beobachtung eines Gestaltwerdungsprozesses mit Irritationen durch reversible Zeit. Wenn wir „Drops“ anschauen, können wir beobachten, wie wir aus Amorphem Objekte machen, dabei ist alles, was wir sehen, Wasser in Bewegung. (Wintersemester 09/10)

Suche in Filmwelten

Filmwelten

In den Praxisseminaren entstehen in jedem Semester Filme unterschiedlichster Genres. Experimentelle und dokumentarische Formen können hier ebenso entdeckt werden wie Kurzfilme aus dem Genre des fiktionalen Films.

Aus Filmwelten