Deutschlands größter Bandcontest in Paderborn

Am 05. Juni treten Paderborner Bands in der Kulturwerkstatt im Stadtfinale an.

v.l.: die Paderborner SPH Organisationsmitglieder Erika Tran und Simon Lehnert.

Aus der Vorrunde in Paderborn gingen MokePhone als glückliche Gewinner heraus. „MokePhone sind eine talentierte und ambitionierte Band, ich freue mich sie in der nächsten Runde wiederzusehen und zu sehen was sie noch musikalisch zu bieten haben”, so Erika Tran, eines der Organisationsmitglieder des Paderborner SPH-Teams. Die vier Jungs aus Hameln werden versuchen mit ihrem alternativen, groovigen Rock die drei- bis vier-köpfige Fach-Jury, sowie das Publikum auch im Stadtfinale zu überzeugen.

Sollten MokePhone es bis zum bundesweiten Finale schaffen, winken ihnen Preise im Gesamtwert von 50.000 Euro. Leer geht jedoch kein Teilnerhmer aus. Neben einem obligatorischen Förderpaket, kann jede Band schon in frühen Etappen des Wettbewerbs Preise erhalten. Den größten Vorteil erhalten die Bands im Anfangsstadium jedoch durch das entstehende Netzwerk unter den Musikern und die Förderung der Organisation, zum Beispiel durch Gewinne in Form von Coachings oder Auftrittsmöglichkeiten. Ziel des Ganzen ist eine nachhaltige Nachwuchsarbeit auf Augenhöhe mit den Künstlern. Diese schaffen es sogar das erfahrene SPH Teammitglied Simon Lehnert zu begeistern: „Ich bin immer wieder überrascht wie viele junge Bands es in Paderborn und Umgebung gibt, die so viel Potential haben, überregional bekannt zu werden.”

Der SPH Bandcontest wurde 2008 von jungen Musikern in Montabaur gegründet, wo immer noch das große Finale am Ende der Saison stattfindet. Der Name steht für die Genres Ska, Punk und Hardcore, die den Sound der ehemaligen Band der SPH Gründungsmitglieder bestimmte. Diese Musikstile stellen jedoch keine musikalische Eingrenzung für die Bandbewerbungen dar. Jedes Jahr aufs Neue können sich junge Bands mit eigenen Songs anmelden und sich durch Vorrunde, Stadtfinale, Regionalfinale, Nord-, Süd-, West- und Ost Finale bis hin zum großen Haupt Finale spielen. Mehr als tausend teilnehmende Bands mit 300 Konzerten pro Jahr machen den SPH zum mittlerweile größten Bandcontest Deutschlands. Dieses Jahr können sich erstmals Bands aus Österreich über eine Teilnahmemöglichkeit freuen.

Carolin Anbuhl, Gina Dollen, Katrin Domurath und Sandra Zabinski

Suche im Journal

Artikel im Journal


Das Journal

Texte zu Produktionen der Medienpraxis oder Themen die trimedial - in Form eines journalistischen Artikels mit Pressefoto, als Hörfunk- und Fernsehbericht - aufbereitet werden, sind Hauptbestandteil des Journals.