Paderborner schleichen sich ins Kino

Erwartungsvolle Sneaker im Kinosaal.

Weltweit können dank der „Sneak-Preview“ Filmliebhaber die aktuellsten Filme schon vor dem eigentlichen Kinostart sehen. Dabei ist nicht bekannt, welcher Blockbuster gezeigt wird. Seit drei Jahren sind diese Überraschungspremieren auch in den Paderborner Kinos ein fester Programmbestandteil.

Im Cineplex Paderborn werden die Filme nach dem Motto „größer, höher, weiter“ für die „Sneak-Preview“ ausgewählt. „Ziel ist es, das ganz große Kino so früh wie möglich auf die Leinwand zu bringen“, sagt der Assistent der Geschäfts- und Theaterleitung des Cineplex, Thilo Pickartz.

Besonders bei den Studenten ist die Sneak sehr beliebt. Montags ist es das Einzige, was man in Paderborn machen kann. Partystimmung, günstiges Kino und billiges Bier – da haben die Studis Bock drauf“, hebt Pickartz hervor. Einen zusätzlichen Anreiz bietet die Verlosung vor jeder „Sneak-Preview“. Gewinne sind Werbeartikel von Filmen oder Verzehrgutscheine des Kinos.

Für viele Studenten ist aus dem Kinobesuch der etwas anderen Art ein regelrechtes Hobby geworden. Um das Geheimnis des nächsten Films zu lüften, tauschen sich Gleichgesinnte in Internetforen aus. In der StudiVZ-Gruppe „Sneak Alarm im Cineplex Paderborn“ gibt die Kinoleitung unter anderem Tipps für den nächsten Film. Konkrete Prognosen werden auf der Homepage „Score 11-The Movie Community“ von Sneakern erstellt.

Wer auch den Nervenkitzel erleben und so gut wie „blind“ ins Kino gehen möchte, kann sich montags um 23.00 Uhr für 3,50 Euro in das Cineplex Paderborn „schleichen“. Mittwochs bietet die UCI Kinowelt ebenfalls eine „Sneak-Preview“ zur gleichen Zeit für 3,70 Euro an.

Britta Stracke, Fenja Spille, Kristina Burdick

Suche im Journal

Artikel im Journal


Das Journal

Texte zu Produktionen der Medienpraxis oder Themen die trimedial - in Form eines journalistischen Artikels mit Pressefoto, als Hörfunk- und Fernsehbericht - aufbereitet werden, sind Hauptbestandteil des Journals.