Berichte und Erzählungen von lokalen Legenden

Schärfestudie (Foto: Adelheid Rutenburges)

Eine Legende ist eine Geschichte, die etwas Außergewöhnliches über Menschen, Orte oder Zeiten berichtet. Übrigens: Auf geografischen Karten schauen wir in die Legende, wenn wir die Bedeutung der Zeichen verstehen wollen. Legenden helfen also, Welt zu deuten.

Das Radiofeature ist eine Möglichkeit lebendigen Legenden nachzustellen. Die Radiomacher befragen dann Menschen oder erkunden Orte akustisch. Im O-Ton-Feature gibt es keinen Sprecherkommentar. Die radiophone Legende entsteht in diesem Fall einzig durch Montage gefundener Töne.

Eine Kleinstadt, Weltkriegsbunker, ein Stahlwerk und der Paderborner Rosenmann sind Thema von O-Ton-Features, die im Sommersemester 2014 entstanden sind:

Das westfälische Altenbeken ist eine Legende, weil der kleine Ort im Teutoburger Wald früher ein bedeutender Eisenbahnknoten war. Heute wandern junge Menschen von dort ab. Zeitzeugen berichten Luca Hammer Bedeutendes und Kurioses ins Mikrofon.

Im zweiten Weltkrieg wurden Bunker zu einem zweiten, zweifelhaften Zuhause. Von den Nöten der Kriegszeit im Beton gibt Manuel Klötzers O-Ton-Hörspiel eindrucksvolles Zeugnis.

Kohle und Stahl waren das Fundament der Industrialisierung im Ruhrgebiet. Roland Mikosch hat in einer faszinierenden Klangkollage Sounds der Westfälischen Drahtindustrie (WDI) montiert.

In Paderborn verkauft ein Asylant seit Jahren Rosen. Was die Paderborner über den Rosenmann denken, montierte Stephan Voland zu einem Appell an die Menschlichkeit.

 

Thomas Strauch

Suche im Journal

Artikel im Journal


Das Journal

Texte zu Produktionen der Medienpraxis oder Themen die trimedial - in Form eines journalistischen Artikels mit Pressefoto, als Hörfunk- und Fernsehbericht - aufbereitet werden, sind Hauptbestandteil des Journals.