GoAhead! Paderborn - Studenten für den guten Zweck

Die Paderborner GoAhead! Mitglieder freuen sich auf ihre erste große Spendenaktion - den "Profs vs. Profis PoetrySlam"

Studierende der Universität Paderborn gründen Go Ahead!, eine Hochschulgruppe für Hilfsorganisation und veranstalten einen Charity Poetry-Slam.

Am 17. Mai 2011 fand der „Poetry Slam: Profs vs. Profis for Charity“ im Auditorium Maximum der Uni Paderborn statt. Die „Go Ahead!“ - Gruppe Paderborn organisierte den literarischen Wettkampf, bei dem fünf Professoren der Hochschule gegen fünf Profi-Slammer antreten. Unter ihnen waren auch regional bekannte Slammer und der Präsident der Universität Nikolaus Risch. Es war die erste Veranstaltung, mit der die seit Februar bestehende Hochschulgruppe Spenden für Afrika sammelte. Die Eintrittsgelder floßen komplett in ein „Go Ahead!“ Lernzentrum in Südafrika.

„Go Ahead!“ ist eine gemeinnützige Organisation, gegründet und geleitet von Studierenden aus Deutschland. Die Ortsgruppe Paderborn ist die 12. Gruppe des „GoAhead!“-Netzwerks, das sich auf Deutschland und die USA verteilt. Die einzelnen Hochschulgruppen organisieren Veranstaltungen und sammeln auf diese Weise Spenden. Die Organisation und Umsetzung der Hilfsprojekte wird von einigen meist studierenden ehrenamtlichen Mitarbeitern umgesetzt. So wird sicher gestellt, dass die Spenden zu 100% dort ankommen, wo sie gebraucht werden.

An der Universität Paderborn kam im Wintersemester 2010/11 die Hilfsorganisation im Rahmen des Seminars „Medien und Charity“ zum ersten Mal zur Sprache. Schnell fanden sich motivierte Studierende, die bereit sind ihre Freizeit in das Projekt „Go Ahead! Paderborn“ zu investieren.

Gegründet wurde die Hochschulgruppe von Alexandra Demuth. „Es gefällt mir, dass sich die Arbeit von ‘Go Ahead!’ hauptsächlich um Bildungsprobleme dreht. Ich finde es gut bei der Bildung anzusetzen, wenn man etwas für das Land tun und eine nachhaltige Veränderung bewirken will“, so die 25jährige Studentin der Medienwissenschaften.
Weitere Informationen zum Poetry Slam oder zu Go!Ahead gibt es auf auf www.goahead-organisation.de.


Sarah Heise, Sarah Langner, Carolin Schönknecht und Verena Schwaiger

Suche im Journal

Artikel im Journal


Das Journal

Texte zu Produktionen der Medienpraxis oder Themen die trimedial - in Form eines journalistischen Artikels mit Pressefoto, als Hörfunk- und Fernsehbericht - aufbereitet werden, sind Hauptbestandteil des Journals.