Wenn das Essen auf Rädern kommt

Der Malteser-Menüservice bringt Mahlzeiten bis auf den Tisch - und das nicht nur für Senioren.

Sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr, sind die Malteser mit ihren weißen Kleintransportern in Paderborn unterwegs. Dabei fahren sie die insgesamt 120 Kunden nicht nur in der Kernstadt an, sondern liefern auch nach weiter außerhalb, zum Beispiel in Orte wie Dahl und Wewer. Die aus täglich fünf verschiedenen Menüs ausgewählten Mittagessen sollen jeden Hilfsbedürftigen erreichen, der das Angebot in Anspruch nimmt. „Hilfsbedürftige – das sind nicht nur Senioren“, stellt Jens Sander, Leiter der sozialen Dienste im Bezirk, klar. „Auch Schwangere oder Menschen mit Behinderung können sich melden. Generell eben jeder, der Hilfe benötigt.“ 

„…weil Nähe zählt“ lautet die Philosophie des Malteser Hilfsdienstes e.V., der seit 1953 als gemeinnütziger Verein auf bundesweiter Ebene hilfsbedürftigen Menschen in Deutschland zur Seite steht. So auch in Paderborn, wo die Zweigstelle vor über 20 Jahren gegründet wurde. Neben dem Hausnotruf möchten die Malteser auch mit dem „Malteser Menüservice“ seit Jahren den Bürgern möglichst lange das Leben im eigenen Heim ermöglichen.

Bereiten die Lieferung vor. Julian Kaiser, Bundesfreiwilligendienstler (links) und Jens Sander, Leiter der Sozialen Dienste (rechts).

Dabei ist es den Maltesern wichtig, nicht nur „namenlose Gesichter“ darzustellen. „Wir möchten, dass unsere Kunden möglichst immer dieselben Gesichter sehen“, betont Anke Buttchereit, Verantwortliche für Vertrieb, Presse und Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem würden die Mahlzeiten nicht nur bis zur Tür gebracht, sondern auf Wunsch auch angerichtet werden, sodass direkt mit dem Essen begonnen werden kann. Dabei bleibt laut Sander oft auch Zeit für ein kurzes Pläuschchen.

Es gibt täglich fünf verschiedene Menüs, aus denen bereits im Voraus anhand eines Kataloges gewählt werden muss. Insgesamt, so schätzt Sander, gäbe es ein vielfältiges Angebot von ca. 90 Menüs. Das günstigste Menü kostet 5,50 Euro.

Anne Heitmann, Lisa Picht und Joelle Hermes

Suche im Journal

Artikel im Journal


Das Journal

Texte zu Produktionen der Medienpraxis oder Themen die trimedial - in Form eines journalistischen Artikels mit Pressefoto, als Hörfunk- und Fernsehbericht - aufbereitet werden, sind Hauptbestandteil des Journals.